Industriefilter elektrostatisch (IFE)

Funktions- und Aufbaubeschreibung Industriefilter elektrostatisch (IFE)

Elektrostatischer Abscheider für Rauch, Öl- und Emulsionsnebel.

Die Funktion der elektrostatischen Abscheider (IFE) besteht darin, dass die Schmutzpartikel im Luftstrom durch Ionisation elektrisch aufgeladen und anschließend auf den metallischen Kollektoren abgeschieden werden. Die Abscheidung der
Schmutzpartikel erfolgt beim Durchströmen folgender Filterstufen und Elemente.

Für detaillierte Informationen fahren Sie bitte mit der Maus über die Ziffern.

Filterstufe 1:

Der Metallgestrick-Vorfilter hält die größeren Schmutzpartikel zurück und bindet feine Tropfen, welche dann im Metallgestrick ablaufen. Unterschiedliche Bestückungen, dem jeweiligen Anwendungsfall entsprechend, sind möglich.

Filterstufe 2:

Um die Wolframdrähte im Ionisator bildet sich ein elektrisches Feld von 6.000 – 12.000 Volt (medienabhängig). Beim Durchströmen dieses Feldes werden die flüssigen und festen Partikel elektrostatisch aufgeladen.

Filterstufe 3:

Die aufgeladenen Partikel durchqueren den aus Aluminiumplatten bestehenden Kollektorteil. Parallel zum Luftstrom sind diese Platten im Wechsel mit 0 Volt und 4.000 – 6.000 Volt geladen (Gegenpolarität) bzw. geerdet. Die abgeschiedenen Partikel fließen an den vertikalen Kollektorplatten ab und sammeln sich in der Auffangwanne. Über ein Siphon wird die abgeschiedene Flüssigkeit kontinuierlich abgeführt.

Filterstufe 4:

Als letztes Element sorgt ein Metallgestrick Filter für eine gute Luftverteilung.

Optional:
Alle Filtersysteme können je nach Anwendungsfall mit anderen Filtermedien bestückt werden.

Die gefilterte Luft kann in fast allen Anwendungsfällen wieder in den Arbeitsraum rückgeführt werden. Das robuste Gehäuse der IFE-Baureihe besteht aus einer verzinkten 1,5 mm starken Stahlblechkonstruktion. Durch eine große Wartungstür lassen sich alle Filtereinschübe zum Reinigen bzw. Austauschen leicht herausnehmen.

Nahezu alle Filteranlagen können mit Schalldämpfern ausgerüstet werden.